Login >
Es ist 4 Uhr und 55 Minuten am 10. Nuriel im Fruehjahr des Jahres 1405. 0 Spieler online      
   Das Faaliand-System, Verletzungen  
 
 



Liebe Bergarbeiter und Holzfäller,
Ihr könnt von nun an seltene, große Edelsteine finden. Natürlich könnt ihr sie einfach beim Juwelier verkaufen, aber Steinmetze oder Magier werden sehr an ihnen interessiert sein.

Liebe Steinmetze,
Ihr könnt nun Edelsteine schleifen. Kleine und Große. Dazu benötigt ihr einen Schleifstein, den euch ein Tischler herstellt, wenn ihr ihm einen Mühlstein gebt. Feinschmiede können die geschliffenen Steine natürlich in Schmuckstücke einsetzen, um besonders wertvollen Schmuck zu erhalten, aber vor allem Magiekundige sind an geschliffenen Steinen interessiert, vor allem, wenn einer besonders exzellent gelingt.

Liebe Magier, Beschwörer, Schamanen und Geoden,
Ihr habt vielleicht schon vom Faaliand gehört. Ein altes Zauberbuch aus dem frühen Zeitalter der Erleuchtung, welches mächtige und heute unbekannte Verzauberungs-Formeln enthalten haben soll. Im Museum von Britain können Besucher seit jeher das letzte bekannte Exemplar des Faaliands besichtigen, doch dieses ist leider weitgehend unleserlich und unvollständig.
Ihr wollt das Geheimnis des Faaliands ergründen, oder gar selbst eines herstellen um seine Macht zu nutzen? Das Orakel im Corlanpass besitzt viel verlorenes Wissen vergangener Zeitalter. Vielleicht kann es euch Rat geben, wenn es auch meist in unverständlichen Versen spricht.

Liebe Schmiede, Schneider, Bogenbauer, Feinschmiede und Tischler,
Ihr könnt in Zukunft verzauberte Edelsteine an von euch selbst hergestellte Waffen, Rüstungen und Schilde anbringen, wenn euch diese herausragend gelungen sind. Dazu müsst ihr euch an einen magischen Amboss begeben. Die Art des Edelsteines bestimmt dabei die Art und den Grad der Verzauberung.
Fragt den Zauberkundigen eures Vertrauens, ob er euch verzauberte Edelsteine beschaffen kann.

Liebe kämpfende Recken,
Handwerker können neuartige und mächtige magische Waffen und Rüstungen für euch herstellen. Fragt sie danach.

Doch wenn ihr das nächste Mal in die Schlacht zieht, gebt gut auf euch Acht. Denn wenn euch ein Gegner zu Boden schlägt, könnt ihr euch nun Wunden, Prellungen oder Verstauchungen zuziehen. Diese Verletzungen verringern eure Kräfte minimal und klingen nach einem Tag ganz von selbst wieder ab. Aber ein Heilkundiger kann euch schneller Linderung verschaffen.

Liebe Heiler und Heilkundige,
Wenn ihr einen geschundenen Recken aus ganz nächster Nähe anatomisch untersucht, könnt ihr nun Verletzungen diagnostizieren und behandeln. Leichte Verletzungen kann jeder halbwegs in der Heilkunde Geübte verarzten, sogar an sich selbst, aber bei schweren Verletzungen können nur echte Heiler helfen.
Je fähiger der Heilkundige, desto rascher klingen die Symptome nach der Behandlung ab.
Zur Behandlung braucht man allermeist Bandagen, Schienen (Holz), Ginseng und Knoblauch, manchmal aber auch Alkohol, Himmelsblüten und andere Medikamente.

Details zum Verzaubersystem

Details zum Verletzungssystem
02.01.2008 19:42 Uhr
 
 
     

   Wahnhalla  
 
 


Aus den Tagebuch-Notizen von Amos el loco...

"2. Lorin 1345
Nachdem die arroganten Säcke in der Moonglower Magier-Akademie meine Dienste nicht für Wert befunden haben, habe ich mich entschlossen, mir ein neues Betätigungsfeld zu suchen. Nach langem Suchen habe ich nun endlich an der Maar-Enge diesen geheimen Eingang zu dem unterirdischen Labyrinth aus Gängen und Höhlen gefunden. Auch wenn hier noch viel Arbeit auf mich wartet, denke ich, dass es lohnenswert sein kann, sich hier niederzulassen. Zumindest hätte ich ausgiebig Platz, um meine Experimente durchzuführen.

Sollte es mir gelingen, zu positiven Ergebnissen zu kommen, - woran ich nicht zweifle - ist dies auch ein geeigneter Ort, um als heimliche Zentrale für die Weltherrschaft zu dienen."



15. Botol 1345
Zu meinem Erstaunen sind die ersten Experimente mit der Beherrschbarkeit von Ratten und Skeletten schief gegangen. Obwohl von minderer Intelligenz, scheinen sie doch meine überragenden Eigenschaften nicht anerkennen zu können und folgen ihren eigenen niederen Bedürfnissen."


Lest den Rest von Amos el locos Tagebuch im Geschichten-Forum.


Ein riesiger neuer Dungeon wartet auf euch!

An den Klippen der Maar-Enge befindet sich der Eingang zu "Wahnhalla", Amos el locos Verlies des Wahnsinns.

Euch erwarten...

- verworrene Gänge und Kavernen unterschiedlichster Bauart
- optische Täuschungen
- trickreiche Rätsel. Nicht nur euer Schwertarm wird in Wahnhalla herausgefordert!
- viele neue Monster, für Anfänger bis hin zu erfahrenen Gruppen.
- 4 Minibosse für mittelgroße Gruppen
- 2 Oberbosse für große Gruppen erfahrener Spieler: Ein Dimensionsriss und Amos el loco der Beschwörer persönlich
- eine Wirtin, die Wahnsteine, welche ihr selten bei Monstern des Dungeons findet, gegen wertvolle Rüstungstücke tauscht. Unter anderem die oft gewünschte Spinnenseidenrüstung ist zurück im Spiel!


Wahnhalla ist in der Komplexität seiner Architektur und seiner Bewohner einzigartig auf Vespertales. Wir empfehlen euch, euch nur Schritt für Schritt vorran zu wagen und die einzelnen Herausforderungen behutsam anzugehen. Ansonsten könntet ihr schneller als euch lieb ist in Geisterrobe oder eingekerkert und verirrt in Amos el locos Verlies enden!

Falls ihr in Wahnhalla Fehler findet, postet sie bitte im dazugehörigen Technik-Forum-Thread. Aber: 99% der wirren Dinge sind Absicht. :-)

Viel Spaß wünscht euch,
Euer Vespertales-Staff


27.12.2007 21:58 Uhr
 
 
     

   Cove Fertigstellung  
 
 

Nachdem nun auch die letzten fehlenden Ork-NPCs dazugezogen sind und die bisherigen armen gefangenen Mensch-NPCs dort ersetzen konnten, gilt nun auch der Cove-Umbau als fertig. Den Orkstämmen wünsche ich viel Spass in ihrem neuen Reich!
Baukobold Leo
25.12.2007 17:10 Uhr
 
 
     

   Vesper öffnet seine Pforten  
 
 

Vesper ist ab sofort freigegeben.
Die Stadt wurde komplett neu gebaut und umfasst alles was das Chaos-Herz begehrt. Ausdrücklich sei gesagt, dass die Triarchie die Stadt nicht besetzt hält, sondern lediglich anwesend ist. Die Stadt ist weiterhin für alle zugänglich. Sollte jemand durch NPCs angegriffen werden sagt bitte Bescheid, in dem Fall handelt es sich um einen fehlerhaften oder falschen Spawn.
Wir hoffen dass Vesper nun an Attraktivität gewinnt und es euch genauso viel Spaß macht dort zu spielen, wie es uns Spaß gemacht hat es zu bauen.
Meinen besonderen Dank an Leo, Nuria und Morgana für die tatkräftige Unterstützung.
Ido, der Baumeister
23.12.2007 20:34 Uhr
 
 
     

   Wandel der Welt  
 
 


Aus der Ferne hört man das Geräusch von Metall auf Metall. Stimmen sind zu vernehmen. Es ist ein tüchtiges Treiben.
Die Stadt Vesper hat ihre Pforten geschlossen. Große Barrikaden findet man an den Brückenzugängen.
Vereinzelte Neubauten sind schon zu erkennen. Man kann nur erahnen, was hinter den Brücken vollbracht wird.

Ungeduldig geht der Reisende auf und ab, bis er eine Notiz an den Mauern erblickt.

Werte Bürger

Die Stadt ist im Umbau. Aufgrund der Dringlichkeit haben wir unsere Tore geschlossen.
Wir halten die Zeit so kurz, wie es nur geht.
Bald werdet Ihr die neuen Häuser beziehen können.

Reahla vom Federbusch
Baumeisterin der Triarchie




"Schade", murmelt der Reisende,"das wird eine große Neuerung. So wie im Land der Orks."
Im Land der Orks? Was murmelt der Reisende da?
Ob es sich um Cove handelt? Nun, ich denke, wenn ihr euch traut, versucht doch mal einen Blick zu erhaschen. Vielleicht hat sich Cove ebenso verändert ...
Man munkelt einige tüchtige Gestalten haben einen Wandel herbeigeführt.


OOC: Des Weiteren haben wir einen Haufen neuer Möbel und Spielzeuge eingebaut, mit denen ihr eure Häuser dekorieren könnt. Allesamt sind sie von Tischlern, bzw. des Tischlerns fähigen Handwerkern herstellbar.
Orks und andere blutrünstige Gesellen können zudem nun etwas neues Schnitzen (via Bogenbau).


Euer Vespertales-Staff


22.12.2007 17:56 Uhr
 
 
     

   Tees, Beeren, Kräuterkunde  
 
 

Auszug aus dem Alchemisten-Almanach:
"Kräuter und die Tees, die man aus ihnen bereiten kann, sind seit jeher für ihre heilende Wirkung bekannt. Zwar wurden damit noch keine tödlichen Wunden geheilt, aber je nach Kraut und Zubereitung kann man erstaunliche Wirkungen feststellen, bedenkt man, dass das Ganze so einfach ist! Sogar ein in der Kräuterkunst gänzlich Unbewanderter ist in der Lage, einen Aufguss zuzubereiten, der ihn in gewisser Weise stärkt. Nichtsdestotrotz lässt sich die Wirkungsdauer eines solchen Aufgusses oder auch die von rohen Beeren immens erweitern, wenn man sich ein wenig mit Kräutern beschäftigt.
Zu den einfachsten Beeren, die eine solche Wirkung haben, zählen die Walderdbeere und die Himbeere.
Einen Aufguss kann man ebenfalls aus ihnen bereiten, ebenso wie aus der Ginsengwurzel, dem Pfefferminzblatt oder der eher aufwändig züchtbaren Vesperbeere..."

[ooc: Erdbeeren, Himbeeren sowie Tees haben nun leichte positive Auswirkungen auf den, der sie verzehrt. Es ist kein Skill nötig, damit ihr diese Auswirkungen spürt, allerdings ist die Wirkungsdauer abhängig vom Kräuterkundeskill des Tee-Aufgießers bzw. desjenigen, der eine Beere verzehrt.]
24.11.2007 19:20 Uhr
 
 
     

   Rüstungen und Alter  
 
 

Da es in der Vergangenheit immer wieder zu "Geschenken" an Zweit- oder Drittchars erfahrenerer Spieler oder deren Bekannte gekommen ist, haben wir uns entschlossen, bunte Rüstungen jeglicher Bauweise an das Alter des Chars zu binden.

Ein frischer Charakter ist also nicht mehr in der Lage, z.B. eine Grynellplate zu tragen.

Die "schwachen" bunten Rüstungen sind davon ausgenommen. Dazu zählen Echsen, Troll und Ettinleder sowie Bronze und Altmessing.

Wenn euer Charakter über 7 Monate alt ist, ihr aber trotzdem etwas nicht tragen könnt, schickt bitte eine Page.

Thorash
17.11.2007 18:55 Uhr
 
 
     

   5er Client Support  
 
 

Für alle, die lieber einen Client aus der 5er Serie benutzen, habe ich jetzt das Problem mit den fehlerhaften Monsteranimationen (hoffentlich) gelöst.

In der Vesperpedia unter Downloads findet ihr zwei Dateien, die ihr in euer UO-Verzeichnis packen müsst (die vorhandenen Dateien durch diese ersetzen). Dann sollten alle Monsteranimationen korrekt funktionieren. Kleinere Bugs wie fehlende Kapuzen beim Sitzen können aber weiterhin auftreten.

Bugreports bitte an mich per Kontaktformular.

Thorash
11.11.2007 22:44 Uhr
 
 
     

   Regelerweiterung  
 
 

Aus aktuellem Anlass war es mal wieder nötig die Regeln etwas zu erweitern. Es betrifft lediglich die Gildenregeln, die mit folgendem Zusatz versehen wurden:

Pro Gilde ist je nur ein Char pro Account erlaubt. Ebenso ist es keinem anderen Chars des selben Accounts gestatten uneingeschränkten Zugang zum Gildeninventar zu haben.

Euer Staff
28.10.2007 21:01 Uhr
 
 
     

   Verdeutlichung der Regelung von Landbesitz und Umzug  
 
 

Aus aktuellem Anlass haben wir, um möglichen Missverständnissen für die Zukunft vorzubeugen, die Texte zum Landbesitz und zum Umzugsservice leicht überarbeitet, so dass die Handhabung nun hoffentlich deutlicher ist.

Regeln Landbesitz: "Jeder Charakter darf 400 Felder Land plus max. 500 Felder Ackerland besitzen. Hierbei gilt: Als Besitz zählt jedes bebaute, dekorierte oder umzäunte Feld, unabhängig davon, was darauf ist, und jedes Feld, das durch Bebauung, Dekoration oder Zaun nicht mehr allen Spielern zugänglich ist."
Das bedeutet, der Zaun zählt mit, Felsen, Bäume und ähnliches zählen natürlich auch mit. Gleichzeitig heisst dies auch, dass die Anzahl der auf dem Land erlaubten Tiere sich auch nur nach der Feldzahl richtet, und nicht danach, ob dort viele oder wenige Bäume stehen.

Umzugsservice: "Der Preis für einen Umzug entspricht etwa 25% vom Wert des BESITZES (und zwar sowohl vom Gebäude, als auch vom Dekoland, Weideland oder eventuellen Nebengebäuden). Bei Gebäuden die nicht käuflich sind, sind 25% der zum Bau erforderlichen Rohstoffe abzugeben."

Das heisst, ein Umzug mit Haus und viel Weideland und Dekoland kostet selbstverständlich viel mehr als der Umzug des gleichen Hauses ohne Land und Deko - er macht ja auch erst dadurch wirklich viel Arbeit. Damit ist dann aber auch der Umbau der Dekorationen in Anpassung ans neue Gelände bzw. eventuelle Änderungen im Stil (zb anderer Zaun weil anderer Umgebungsstil) im Preis inclusive.
Sachen, die auf dem alten Gelände waren und auf dem neuen nicht gebraucht werden, werden nicht ersetzt. Nebengebäude oder Keller, die nicht mehr gebraucht werden, können mit 80% ihres Wertes auf die Kosten angerechnet werden, werden aber auch nicht ausgezahlt.

Wir hoffen, damit alle diesbezüglichen Unklarheiten nun klar formuliert zu haben

euer Staff
27.10.2007 12:23 Uhr
 
 
     

1  2  3  4  5  ...  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  (19)  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  ...  68  69  70  71  72 
Täglich kostenlose Apps